Was brauche ich bei der Anmeldung zur FIRMUNG?

Gefirmt zu werden, bedeutet mit dem Heiligen Geist gestärkt (von lat. confirmatio) zu werden. Das geschieht durch die Salbung mit Chrisamöl und Handauflegung. Die Firmung  ist - nach Taufe und Eucharistie - das dritte Sakrament der Aufnahme in die Kirche.

Firmung heißt, vollwertiges Mitglied der Kirche werden. Firmung ist das Sakrament der Mündigkeit!

 Wer kann Firmpate werden?

Der Firmpate/die Firmpatin muss, um das Patenamt übernehmen zu können, das 16. Lebensjahr vollendet haben, selber katholisch und voll in die Gemeinschaft der Kirche eingegliedert sein, das heißt er muss getauft, gefirmt und falls verheiratet kirchlich verheiratet sein.
Er/sie darf nicht aus der Kirche ausgetreten sein. Er/sie soll an der Entwicklung des Glaubenslebens des jungen Menschen mitwirken können und selbst aktiv den Glauben leben. Der Vater oder die Mutter des Firmlings können nicht Firmpate sein. 


WO soll ich mich zur Firmung anmelden?

In der Heimatpfarre bis spätestens ?? - siehe Kontaktdaten Pfarrteam / Priester

Zur Anmeldung wird xx benötigt.

Die Firmvorbereitung findet in der Heimatpfarre bzw. Pfarrverband statt.

Jugendliche ab dem 14. Lebensjahr können das Sakrament der Firmung empfangen.

Will man zur Firmvorbereitung und Firmung in eine andere Pfarre gehen, braucht es die Erlaubnis des Heimatpfarrers.

 

WER spendet die Firmung?

 

Die Firmung kann nur der Bischof bzw. sein Bevollmächtigter spenden.

 

WO findet die Firmung statt?

Der Pfarrverband "Weinland um Maria Moos" feiert eine gemeinsame Firmung in Maria Moos, immer am Samstag eine Woche nach Pfingsten (meist um 10.00 Uhr).